Archiv für den Monat November 2013

Squeeze-out der GBW AG: Ehemals soziales Vorzeigeprojekt verliert endgültig sein Gesicht

Wohnungspolitischer Sprecher Lotte: Kontrolle der 'Sozialcharta XXS' ist noch schwieriger geworden - Insbesondere Mieter in München und Nürnberg müssen um ihr Zuhause bangen

Der wohnungspolitische Sprecher der BayernSPD-Landtagsfraktion Andreas Lotte zeigt sich zutiefst enttäuscht vom Squeeze-out der GBW AG bei der gestrigen Hauptversammlung, bei dem die Kleinaktionäre aus dem Unternehmen herausgedrängt wurden. "Nicht nur, dass unter anderem der Mieterverein nun keine Anteile mehr an der GBW hat - kleine Privatanleger, die zum Teil jahrzehntelang Aktien zur Altersvorsorge gehalten haben, wurden jetzt ebenfalls kurz und schmerzvoll aus dem Unternehmen entfernt", kritisiert Lotte. weiterlesen

Was wusste die BayernLB von den Immobiliengeschäften ihrer Tochter DKB?

Wohnungspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Andreas Lotte fordert Auskunft von der Staatsregierung - Stehen der Landesbank neue Schadenersatzforderungen ins Haus?

Der wohnungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Andreas Lotte, geht dubiosen Geschäften der Deutschen Kreditbank (DKB) auf den Grund, die laut Medienberichten mindestens 1000 Wohnungskäufer in den Ruin getrieben haben. weiterlesen

Sturm im Wasserglas?

Minister Söder bezeichnet das systematische Belügen der Mieterinnen und Mieter durch die Staatsregierung und das Einfordern des Rechts auf Auskunft als „Sturm im Wasserglas“.

Andreas Lotte, wohnungspolitischer Sprecher der Münchner SPD hierzu:
„Zur Lüge gesellt sich nun auch Dreistigkeit. Die vier Lebenslügen des Herrn Söder sind: weiterlesen

nach oben