Eintreten für Weilheim-Schongau

Der Stimmkreis entspricht weitestgehend dem Landkreis Weilheim-Schongau, dem derzeit 34 Gemeinden mit 130.863 Einwohnern (Stand 31.12.2009) angehören. Er liegt im südwestlichen Teil Oberbayerns und grenzt an den Regierungsbezirk Schwaben. Westlich davon erstreckt sich der Landkreis Ostallgäu, im Süden grenzt er an den Landkreis Garmisch-Partenkirchen, im Osten an den Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen, im Nordosten an den Landkreis Starnberg und im Norden an den Landkreis Landsberg/Lech. Die landschaftsbestimmenden Gewässer sind der Lech, die an der Ostgrenze fließende Loisach und im Kerngebiet ist es die in den Ammersee mündende Ammer. Die voralpine Erhebung des Hohen Peißenbergs (988 m) teilt den westlichen (Raum Schongau) vom östlichen (Raum Weilheim) Landkreisteil.

Der Landkreis Weilheim-Schongau hat eine Ausdehnung in west-östlicher Richtung von ca. 53,7 km und in süd-nördlicher Richtung von ca. 37,5 km. Er umfasst gegenwärtig 21 Naturschutz- und 17 Landschaftsschutz-gebiete, 87 Naturdenkmale und 25 geschützte Landschaftsbestandteile sowie zahlreiche Bodendenkmale (vorwiegend Hügelgräber aus keltischer Zeit). In der Nähe der Gemeinde Steingaden steht die Wieskirche - die Wallfahrtskirche zum Gegeißelten Heiland auf der Wies. Die Wieskirche ist eine der berühmtesten Rokokokirchen der Welt und seit 1983 UNESCO-Welterbestätte.

Aktuelle Beiträge zum Thema Eintreten für Weilheim-Schongau finden sich auf dieser Website bei den Meldungen unter News und dem Schlagwort Weilheim-Schongau.