Landtagswahl 2013

Bereit für eine wichtige Wahl

Die SPD im Landtagsstimmkreis 101 (Hadern) hat sich für das Wahljahr 2013 formiert. Mit Andreas Lotte und Irmgard Hofmann stehen der Kandidat für den Landtag und die Kandidatin für den Bezirkstag fest. Am Donnerstag wurde auch die Führung der SPD im Landtagsstimmkreis neu bestimmt: die 25-jährige Politikwissenschaftlerin Stefanie Krammer. Damit setzt die SPD auf einen personellen Neuanfang.

Andreas Lotte will im Landtag Ludwig Wörner nachfolgen. Im Münchner Stadtrat ist Lotte in der SPD-Fraktion für den Wohnungsbau und Arbeitsmarkt zuständig. Beides sind Themen bei denen ein Kommunalpolitiker immer wieder die Landespolitik zu spüren bekommt.
“Ich will für München in den bayerischen Landtag einziehen, um mich dort für bezahlbares Wohnen und eine Verbesserung der Bedingungen auf dem Arbeitsmarkt einzusetzen”, so Lotte. Die Staatsregierung sei für gravierende Fehlentwicklungen im Wohnungsbau verantwortlich: “Der Umgang mit den GBW-Wohnungen ist nur die Spitze des Eisberges.”

Irmgard Hofmann will den Wahlkreis im Bezirkstag vertreten. Ihre Politik hat sie unter das Motto gestellt: „Selbstbestimmt leben in allen Lebenslagen“ Dies gelte besonders bei jenen Menschen, die der Unterstützung bedürfen. Hofmann: "Niemand soll um Teilhabe am gesellschaftlichen Leben betteln müssen.“ Auch sollten die Pflegenden angemessen bezahlt werden. Ihr beruflicher Hintergrund als Krankenpflegerin, als Dozentin in der Altenpflege und Fachbuchautorin macht sie zu einer Expertin in diesem Bereich.

Stefanie Krammer freut sich auf die Aufgabe die SPD im Landtagsstimmkreis zu leiten. Sie übernimmt das Amt von Marian Misch, der den Übergangsprozess organisiert hat. Krammer: “Ich bin dem langjährigen Vorsitzenden Hans Jürgen Gerhards sehr dankbar, dass er ein gut bestelltes Haus hinterlassen hat. Wir sind für den anstehenden Wahlkampf gut gerüstet.”