SPD sichert bezahlbaren Wohnraum im Gärtnerplatzviertel

In der heutigen Sitzung des Feriensenats des Münchner Stadtrats hat die SPD geführte Rathausmehrheit die Ausübung von Vorkaufsrechten in der Cornelius-und Klenzestraße - wie immer gegen die Stimmen von CSU und FDP- beschlossen. Dazu Andreas Lotte, wohnungspolitischer Sprecher der SPD-Stadtratsfraktion: "Wie keine andere Partei kämpft die SPD kontinuierlich für den Mieterschutz und den Erhalt der bewährten 'Münchner Mischung' in den Stadtvierteln.

Mühsam verlängern wir alle 5 Jahre die leider befristeten Erhaltungssatzungen – immer gegen die Stadtratsstimmen von CSU und FDP - und appellieren gebetsmühlenartig an den Freistaat Bayern, er möge doch endlich eine sogenannte Umwandlungsverordnung erlassen. Mit diesem schlichten Instrument könnten München und andere Kommunen Umwandlungen von Miet- in Eigentumswohnung leichter versagen - doch Christsoziale und Liberale ignorieren wie so oft die berechtigten Mieterinteressen. Nur auf die Sozialdemokraten konnten und können sich Mieterinnen und Mieter immer verlassen.“ Weitere Informationen finden Sie hier.